Skip to main content

Kaufratgeber Babyschalen: Darauf müssen Sie achten

In einer Babyschale reisen Kinder von der Geburt an bis zu einem Alter von etwa 15 Monaten sicher. Babyschalen werden immer entgegen der Fahrtrichtung montiert. So wird die empfindliche Halswirbelsäule des Säuglings bei einem Frontalaufprall vor Verletzungen geschützt. Die Babyschalen aus der sogenannten Normgruppe 0 benötigen recht viel Gurtband vom Anschnallgurt, deshalb wird es in machen Autos knapp. Ist der Airbag des Beifahrersitzes abschaltbar, können Babys auch dort transportiert werden. Einige Babyschalen können auf Isofix Gestellen montiert werden. Manche Hersteller bieten für ihre Babyschalen auch Kinderwagengestelle an, in die die Schale eingeklickt wird. Solche Systeme sind unter dem Namen Travelsysteme im Handel. Lesen Sie vor Kauf einer Babyschale unseren nachfolgenden Ratgeber, um Fehlkäufe zu vermeiden.

 

Kaufberatung Babyschalen – So ermitteln Sie die richtige Größe

 

Babyschalen gibt es in Längen zwischen 43 cm und 50 cm. Die Babyschale ist dann zu klein, wenn der Babykopf über den Rand der Schale ragt – spätestens dann sollten Sie eine nächst größere Normgröße wählen. Kinder bis 9 kg dürfen in Deutschland jedoch ausschließlich entgegen der Fahrtrichtung reisen.

Die Normgrößen der Babyschalen sind:

  • Gruppe 0: 0 kg – 10 kg, 0 Monate – 9 Monate, Befestigung entgegen der Fahrtrichtung
  • Gruppe 0+: 0 kg – 13 kg, 0 Monate – 18 Monate, Befestigung entgegen der Fahrtrichtung
  • Gruppe 1: 9 kg – 18 kg, 9 Monate – 4,5 Jahre, Befestigung in oder entgegen der Fahrtrichtung

Prüfen Sie immer, ob die gewählte Babyschale überhaupt in Ihr Auto passt. Gerade bei älteren Fahrzeugen ist oft der Gurt zu kurz und erschwert somit den Einbau. Hier müssen Sie auf eine Babyschale zurückgreifen, die auch für kürzere Gurte entwickelt wurde.

Auch Babyschalen mit Isofix Befestigung passen nicht in jedes Fahrzeug. Schauen Sie deshalb in die Typenliste des Babyschalenherstellers – ist Ihr Auto dort nicht aufgeführt, dürfen Sie die Babyschale in Ihrem Wagen nicht mit der Isofix Befestigung nutzen. Übrigens dürfen seit April 2008 Babyschalen nicht mehr im Handel sein, die noch der alten Prüfnorm ECE 44-02, 44-01 oder 44-00 entsprechen.

 

Die unterschiedlichen Befestigungsarten: Universal- und Isofix

Auf Amazon werden eine Menge Babyschalen angeboten und die Preise variieren von 50 Euro bis hin zu 280 Euro. Diese werden entweder mithilfe von Isofix befestigt oder mit einer Basis, die gegurtet im Auto verbleibt. Die Babyschale selber kann jedoch bequem entnommen und wieder eingesetzt werden.

Isofix-Babyschalen sind noch etwas einfacher in ihrer Handhabung. Ihr Vorteil: Sie sichern auch den leeren Sitz während der Fahrt ohne Nachwuchs im Auto. Isofix Babystize werden mit einem speziellen Zusatzteil, der sogenannten Isofix-Basis, ausgeliefert. Diese wird mithilfe von Ösen, die sich zwischen dem Sitz im Auto und der Lehne befinden, befestigt.

Wer unabhängig vom Fahrzeugtyp bei der Wahl seines Babysitzes sein möchte, kann auf Modelle mit gegurteter Basis zurückgreifen. Sie werden mit den normalen Fahrzeug-Anschnallgurten gegurtet. Allerdings ist auch jede Isofix-Babyschale für eine Gurtung mit dem fahrzeugseitigen Dreipunktegurt vorgesehen. Allerdings ist die Verbindung nicht so solide wie mit dem Isofix-System.

Der große Unterschied zwischen den beiden Systemen:

  • Isofix-Sitze werden auf der Basis eingeklinkt und es ist keine Befestigung mit dem Gurt erforderlich
  • Universalsitze werden mit den Gurten des Autos umständlich gegurtet.

Gerade weil Babyschalen in der Regel mit dem Kind sehr häufig dem Auto entnommen werden, sollten Sie hier einen großen Wert auf eine leichte Handhabung legen. Hinzu kommt, dass Tests ergeben haben, dass gerade die Gurte älterer Autos für Babyschalen nicht ausreichend sind, denn einige Modelle sind sehr ausladen und können daher nicht mit den zu kurzen Gurten sicher befestigt werden.

Babyschalen im Flugzeug

Nicht jeder Kindersitz und jede Babyschale sind an die Gegebenheiten im Flugzeug angepasst

Nur Kindersitze, die für die Nutzung des im Flugzeug gängigen Zweipunktgurtes kompatibel sind, dürfen verwendet werden

Tipp: Wählen Sie bei der Babyschale ein Modell mit einer Basis, die auch für den nächst größeren Kindersitz verwendet werden kann. Der Hersteller Maxi-Cosi bietet beispielsweise solche Systeme an!


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *